Der Typ

Mathias Beckmann

Der Typ, der hinter dieser grauenvollen Seite steckt

Manch einen interessiert es vielleicht, wer ist der Typ, der hinter dieser Seite steckt? Deswegen möchte ich mich einmal kurz vorstellen und euch nahelegen warum www.richardlaymon.de entstanden ist. Mein Name ist Mathias Beckmann, zähle 26 Lenze, studiere Kommunikationsdesign und arbeite nebenbei als Art Director. Im Jahre 2006 führte mein Urlaub nach Italien, Gott sei dank nicht auf eine Insel, ihr werdet ahnen warum. Als Lektüre streifte ich durch meine altbekannte Buchhandlung, und hielt die Augen auf nach einen spannungsreichen Thriller. Blindlings entschied ich mich für Die Insel. Ich kann mich bis heute noch erinnern, wie der Roman zwischen der Vielfalt von Buchcover, mir ins Auge sticht. Es war so schön grün, der Titel war auffällig und Prägnant, Die Insel, ein Schatten, gar eine Hand war zu sehen, der Blutfleck deutet auf nichts gutes hin, in diesem Moment war es geschehen, ich wollte es haben. Richard Laymon sagte mir zu diesem Zeitpunkt nichts. Doch auch Stephen King, ein vertrauter, gab sein Zitat

Es wäre ein Fehler, Richard Laymon nicht zu lesen!

Na gut, wenn King, der Meister des Grauens das sagt, sollte man auf ihn hören. Ich denke so ergeht es fast jeden, der einen Laymon ließt, man verschlingt ihn förmlich. So hatte ich ihn binnen kürzester Zeit durch und das Fieber hat mich gepackt und ich brauchte mehr. Wieder in Deutschland angekommen, wurde direkt „Rache“ angeschafft und auch dieser Roman hat mich beeindruckt. Wie kann man so schreiben, so einfach, so pubertär, so tempogeladen, so brutal, so sexistisch, aber am Ende doch so genial und überzeugend. Man kann sagen was man will, aber für mich hat er einen einzigartigen Stil und eine unglaubliche Fantasie, Laymon schreibt wie der Teufel höchstpersönlich. Auf jedes neu übersetzte Werk zu warten ist eine Qual, die Tatsache, dass Laymon nicht mehr unter uns weiht, stimmt einen traurig. So hangelt man sich von Jahr zu Jahr zu neue Übersetzungen und möchte diesen besonderen Autor etwas wiedergeben. So entschied ich mich im Jahre 2010 zu dieser Website. Wir befinden uns mittlerweile in der 3. Version der Seite und diese wird ganz unentgeltlich betrieben, lediglich könnt ihr durch den Bücherkauf über den Links bei den deutschen Werken etwas gutes tun, sonst möchte ich aber, dass die Seite werbefrei bleibt. Es ist immer wieder was tolles, dass Heyne Hardcore oder der FESTA Verlag, regelmäßig neue Werke auf dem Markt bringen, die die Seite immer mehr wachsen lässt. Ich freue mich über eure Kommentare, Bewertungen oder Mails.

Wenn man mich fragen würde, welche Laymons ich auf eine einsamem Insel nehmen würde, wären das:

Die Insel, Die Jagd, Nacht, Der Ripper, Die Familie

Bis dahin, viel Spaß mit dem Meister des Horrors

Mathias